Zur Anfangsseite

Die Gründe für diese Homepage

OP-Abläufe und Wissenswertes rund um den OP

Pflegestandards

Informationen zur Fachweiterbildung und OTA - Ausbildung

Interessantes aus dem WWW

Nachrichten und Aktuelles für Kranken-/Fachkrankenpflege

Ausgangspunkt für zahlreiche Diskussionen

Veranstaltungshinweise

Stellenmarkt

Literaturvorstellung & Buchshop

interessantes im WWW

Kontaktaufnahme mit dem Autor

das wäre nett!

Newsletter bestellen und regelmäßig informiert sein

Neu!! Der Chatroom von

 

 

 

 

Exemplarische Lerninhalte  OP-Karlstadt

Thema

Appendektomie / offene Operation
...............................................................................................................................................................................

Indikation

- akute Appendizitis
- chronische Appendizitis

Anaesthesie

-    Intubationsnarkose

Lagerung

-    Rückenlage

Materialien

- Unipack
- Prolene 4/0 Hautnaht
- Vicryl 2/0 o. 4/0 Unterbindung Subkutis u. Mesenteriolum
- Vicryl 3/0 SH1 Tabaksbeutelnaht und Serosanaht
- Vicryl 2/0 o. 3/0 SH Peritoneum
- Vicryl 2/0 o. 0 SH Faszie
- Vicryl 2/0 SH Subkutis

Container

- Chir. Grundsieb
- Tupfertrommel

Sonstiges

- Pflaster
- NaCl-Spüllösung
- Sauger bereithalten

Schnittführung

- Unterbauchwechselschnitt
- oder Pararektalschnitt

Operation

- Nach Eröffnen des Bauches, Abstopfen des rechten Unterbauches und Aufsuchen des Zökums
- Luxieren des Zökums, Anfassen des Zökums mit einer feuchten Kompresse und Anklemmen der Appendixspitze mit einer Peanklemme.
- Schrittweise Unterbindung des Mesenteriolums mit Overholtklemmen und Ligaturen.
- Legen der Tabaksbeutelnaht am Zökum  um die Appendixbasis anschließend Basisligatur.
- Abtrennen der Appendix über gestieltem Tupfer.
- Einstülpen des Stumpfes mit anatomischer Pinzette und zuziehen der Tabaksbeutelnaht.
- Abwerfen der mit dem Appendixstumpf in Berührung gekommenen Instrumente.
- Serosaübernähung (Z-Naht)
- Bei nicht akutem Befund, Inspektion des terminalen Ileum auf Meckel’sches Divertikel.
- Zählkontrolle der Kompressen, Bauchtücher und Instrumente.
- Schichtweiser Wundverschluß, Desinfektion und steriler Verband.

Dickdarm


                             Bild wird geladen!

Schwerpunkte(Was ist für den Patienten, den Ausführenden und den Handlungsablauf besonders wichtig? Was ist immerzu beachten?)

Aseptisches Arbeiten ist bei einer Appendektomie ein sehr wichtiger Faktor


Autor:
Arnold Hauck
OP-Karlstadt

 

zurück zur Übersicht

 

Beachten Sie bitte unsere
Nutzungsbedingungen / Disclaimer