Zur Anfangsseite

Die Gründe für diese Homepage

OP-Abläufe und Wissenswertes rund um den OP

Pflegestandards

Informationen zur Fachweiterbildung und OTA - Ausbildung

Interessantes aus dem WWW

Nachrichten und Aktuelles für Kranken-/Fachkrankenpflege

Ausgangspunkt für zahlreiche Diskussionen

Veranstaltungshinweise

Stellenmarkt

Literaturvorstellung & Buchshop

interessantes im WWW

Kontaktaufnahme mit dem Autor

das wäre nett!

Newsletter bestellen und regelmäßig informiert sein

Neu!! Der Chatroom von

 

 

 

 

Materialkunde

Ver- und Gebrauchsgüter

Produkte die einmal oder mehrmals Verwendung bzw. Anwendung finden.

Bei Verwendung nach Aufbereitung muß die hygienische und technische funktionelle Sicherheit gewährleistet sein.
Vor der Aufbereitung muß abgeschätzt werden, ob dies ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll ist.

Definition - nach der Abgrenzungsverordnung (Abgrv.)

Verbrauchsgüter,

die Wirtschaftsgüter, die durch ihre bestimmungsmäßige Anwendung aufgezehrt oder unverwendbar werden oder die ausschließlich von einem Patienten genutzt werden und üblicherweise bei ihm verbleiben.
Bezahlung durch die Krankenkasse (Pflegesätze, Fallpauschalen, Sonderentgelte)

Gebrauchsgüter,

die Anlagegüter mit einer durchschnittlichen Nutzungsdauer bis zu drei Jahren.
Bezahlung durch die KK. Bei Erstausstattung vom Land bezahlt.
Gebrauchsgüter haben nach Abschreibung ( in der Regel 3 Jahre) keinen Wert mehr.

Investitionsgüter,

die Wirtschaftsgüter des zum Krankenhaus gehörenden Anlagevermögens.
Nutzungsdauer über drei Jahre.
Finanziert durch das Land (Steuern) als Pauschalförderung oder Einzelförderung.

Einzelförderung (auf Antrag)

Nutzungsdauer N>15 Jahre
z.B. Umbau oder Neubau

Von Zusage bis Auszahlung vergehen häufig
bis zu 10 Jahre, deshalb häufig Zwischen- finanzierung.
Nur ca. 1/3 der Anträge werden genehmigt. (Investitionsstau)

Pauschalförderung

Pro Planbett, die Anzahl wird ermittelt aus:

- Einwohnerzahl / -struktur
- Verweildauer
- Einweisungshäufigkeit
- Bettenauslastungsgrad

 

zurück